Konzerte

  • Termin
    30.11.
    Tag, Zeit, Ort
    Samstag, 20:00
    Kellerbühne

28. FolkHerbst: Trio Dhoore

Wertungskonzert 9: Belgien

In nicht einmal fünf Jahren und mit drei grandiosen Alben haben sich die drei Dhoore-Brüder Koen, Hartwin und Ward zum wichtigsten flämischen Weltmusik-Export gespielt! Dabei kreieren sie aus traditionellen flämischen Stücken und eigenen Kompositionen faszinierende, selten zu hörende Klang-Welten. Derart präzise und eingespielt können meist nur Geschwister arbeiten und somit wird jedes Stück in ihrem Programm ein musikalisches Ereignis. Und dazu sind ihre meist selbst komponierten Stücke höchst tanzbar und orientieren sich an traditionellen Tanzformen wie Walzer, Mazurka, Schottisch, Bourrée, Jig und dergleichen. Die Frage nach ihrem Stil, sagt Koen, sei schwierig zu beantworten. “Die traditionelle flämische Musik, die man in alten Büchern und Handschriften finden kann, hat bereits Einflüsse aus ganz Europa. Flandern gehörte schon zu vielen verschiedenen Ländern und Nationen und stand ständig unter dem Einfluss anderer Stile. Das hat die flämischen Musiker sehr aufgeschlossen und flexibel in ihrer Spielweise gemacht.“ Hartwin ergänzt: “Wir können heute überall an Sessions teilnehmen, egal ob in Schweden, England oder Spanien, die Musik dort fühlt sich für uns nie fremd an.“ Das renommierte Folk Magazin “fRoots” adelt Trio Dhoore als „technisch exzellente und außergewöhnliche Musiker“.

YouTube

Angaben zum Preis

Vorverkauf 13,00 Euro
im Terre und den Geschäftsstellen der Freien Presse
zzgl. Vorverkaufsgebühr

Karten kaufen - Print@Home

Karten bestellen

Zurück zur Listenansicht