Ausstellungen

  • Termin
    22.06.
    Tag, Zeit, Ort
    Samstag,
    Galerie

Ausstellung: Reisebilder – Richtung Südosten

Künstlerpaar Johannes und Regina Zepnick

Johannes und Regina Zepnick sind freiberufliche Maler und Grafiker, Mitglieder des BBK und des sächsischen Künstlerbundes Dresden. In Dippoldiswalde, OT Reichstädt, im Ost-Erzgebirge sind wir ansässig. Hier betreiben wir die Galerie Lilith, unsere Werksgalerie. Unsere künstlerischen Wurzeln haben wir in Dresden. Im Zentrum unseres künstlerischen

Schaffens steht das Menschenbild. Seit 2001 unternahmen wir eine Reihe von Studienreisen: auf den Balkan (Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Mazedonien, Bosnien und Herzegowina), nach Andalusien, in die Türkei, Syrien, Libanon, Jordanien, auf die Insel Zypern, in den Iran, nach Pakistan und Indien. Johannes und Regina Zepnick Wir haben viele Jahre in unserem Transporter verbracht, unterwegs auf Autobahnen, unwegsamen Pisten, Feldwegen, Dorfstraßen, engen Gassen, dort, wo ein Auto gerade noch fahren kann, da sind wir gefahren. Wir waren am Mittelmeer, am Atlantik, am Schwarzen Meer, am Kaspischen Meer, am Roten Meer, am Toten Meer, am Arabischen Meer, am Indischen Ozean, am Bengalischen Meer, wir waren in Wüsten und Steppen, in den großen Metropolen, in kleinen Städten und Städtchen und in unzähligen Dörfern. Wir waren in Kathetralen, in Moscheen, in Synagogen und Tempeln, wir saßen in Beduinenzelten, in den Hütten der Fliegenfischer, in Palmwedelhütten indischer Bauern, wir fanden in christlichen Kirchen gastfreundliche Diener Gottes, an hinduistischen Tempeln sichere Stellplätze. Bei den Roma in Ungarn und Rumänien fanden wir Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft wie sonst nirgendwo in Europe. In ihren Häuschen wurden wir wie Familienmitglieder aufgenommen. Wir reisten, um fremde Kulturen zu sehen, zu erleben, um das Fremde zu begreifen und in unsere Sprache, die Malerei, zu übersetzen und mit nach Hause zu bringen, verständlich für alle in unserer Heimat…

Zurück zur Listenansicht