Programmübersicht

  • Termin
    03.04.
    Tag, Zeit, Ort
    Samstag, 20:00
    Kellerbühne
  • Monokel

Monokel

zum über 40 – jährigen Bühnenjubiläum

Er ist wieder da , am Mikrofon und mit seiner Gitarre : Frontmann Micha “Lefty“ Linke !

Ohne Zweifel gehört diese Band zum verbliebenen Rest der Aufrechten, die den Wimpel des ostdeutschen Bluesrock in der tosenden Großstadt wie auch in weniger pulsierenden Regionen des Landes hochhalten. Sie setzen damit ein Zeichen, auch für die in Würde ergrauten Kunden, Tramper oder Blueser, die immer noch da sind, noch immer kommen und niemals wie Vater sein wollen. Man trift sich vor allem dort, wo die schwarze Marie ihren Kinderträumen nachhing und wo das Boogie Mobil noch heute seinen Kraftstof tanken kann. Seit über 40 Jahren schwingen MONOKEL in der herrlichen Kraftblues-Version ihren Blueshammer und zeigen mit ihren Songs, dass sie eine ganz eigene Sprache gefunden haben. Bis heute nehmen sie kein Blatt vor den Mund und setzen sich mit den kleinen und großen Wahrheiten kritisch auseinander. Auch die neuen Titel sind in der Wirklichkeit angekommen. Die Band stellt sich den Realitäten und geht damit bewusst Wechselbeziehungen ein, die sich in Sound und Arrangement wiederfinden. Mit so vielen Jahren musikalischer Erfahrung steht hier eine feine Kapelle auf der Bühne, die weiß, wie man frisch und kraftvoll aufspielt, ohne den Zeitgeist zu ignorieren. Selbst gut abgehangene Blues-Rock-Klassiker wie „ Fool for your stockings“, „Peter Gun“ oder „Little Red Rooster“ werden mit Hingabe und Liebe präsentiert. Kraft-Blues, einem nur dieser Band eigenen, siedend heiß servierten Gericht , das die beiden Ausnahmegitarristen Michael „Lefty“ Linke und Michael „Twango“ Niedzwetzki mit ihren schneidend scharfen oder perlend - spielerischen Rifs und Licks würzen. Dieses explosive Gemisch feuert Dicki Grimm am Schlagwerk kraftvoll an. Den Supergroove am Bass liefert Pitti Pfüger. Fazit : MONOKEL war, ist und bleibt Kraftblues & Rock ´n´ Roll

Angaben zum Preis

Vorverkauf 16,- Euro
im Terre und den Geschäftsstellen der Freien Presse
zzgl. Vorverkaufsgebühr

Karten kaufen - Print@Home

Zurück zur Listenansicht